Sara – Mein ganzes Leben war ein Kampf

20:00- 22:35 – DISKUSSION UND FILM

DISKUSSION

der kurdische FrauenRat Dest Dan-berlin (einer von vielen FrauenRäten in d-land) wird eine kurze Einführung machen, die verschiedenen Ebenen der aktuellen Situation kurz beleuchten, der Fragen beantworten und sich der Diskussion stellen.

FILM

SARA_Sakine_2

Sara – mein ganzes Leben war ein Kampf

Kurdistan 2015

Film über das Leben von Sakine Cansiz (SARA), Gründungsmitglied der PKK, die mit zwei weiteren Frauen 2013 in Paris ermordet worden ist. Sie ist eine der wichtigsten Symbol- und Identifikationsfiguren für die kurdische Bewegung, insbesondere für kurdische Frauen. Der Film erzählt ihre Geschichte in chronologischer Abfolge: Kindheit, Jugend, Gründung der PKK 1978, 10 Jahre Gefängnisaufenthalt bis hin zu dem Tag, an dem sie und zwei ihrer Genossinnen, Fidan Doğan und Leyla Şaylemez, am 9.Januar 2013 in Paris 2013 ermordet worden sind.

„Die legendäre, rebellische, unnachgiebige und revolutionäre kurdische Frau mit roten Haaren…Sakine Cansiz, von der wir viel hören aber wenig wissen, hat ein Teil ihres Lebens in den Seiten ihrer Buch-Trilogie “ Mein ganzes Leben war ein Kampf“ verewigt. Geschichte ist niemals ein mit Staub gefülltes Regal. Geschichte ist im Grunde genommen jede Sekunde, die wir leben. Sie war eine Revolutionärin, die Geschichte als etwas Lebendiges empfand… aus Loyalität zu ihrem Gedächtnis, ist es unsere bedeutsame Verantwortung, ihre Lebensgeschichte neuen Generationen zu vermitteln. In SARA – Mein ganzes Leben war ein Kampf“, Sakine wird von sich selbst, ihren Eltern und Geschwistern, und vor allem von ihren GenossInnen beschrieben…“

Regie: Dersim Zeravan
Dauer: 95 Min
Sprachen:
Kurmanci / türkisch mit englischen Untertiteln

https://www.globale-filmfestival.org/2016/2016/01/08/sara/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.